unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Statistik
  • 0
  • 21
  • 119.342
Startseite > 2F: VfB 1999 Bischofswerda – SV 1885 Steina 23:11

Klarer Start-Ziel-Sieg für die II. Frauenmannschaft . . .

Am vergangenen Sonnabend traf die zweite Damenvertretung des VfB im ersten Heimspiel des neuen Kalenderjahres auf die Frauen aus Steina. Da bereits das Hinspiel klar zu Gunsten der heutigen Gastgeberinnen ausfiel, wollten die Schiebockerinnen natürlich auch an diesem Tag die 2 Punkte im Wesenitzsportpark behalten und somit vorübergehend wieder die Tabellenführung übernehmen. Gute Voraussetzungen dafür bot die vollbesetzte Auswechselbank, so dass man personell auf den kompletten Kader zurückgreifen konnte.
Das Spiel begann zunächst ausgeglichen. Bischofswerda gelang es zwar das erste Tor der Begegnung zu markieren, doch konnten die Gäste postwendend ausgleichen. Weiter ging es über den Spielstand von 2:2 bis hin zum Führungstreffer der Gäste zum 3:2. Dies schien das Angriffssignal für die Bischofswerdaer Damen zu sein. In der Deckung zeigte man sich nun konzentrierter und konnte den gegnerischen Angriff mehrmals gut stören. Auch die Schiebocker Torfrau ließ sich von diesem Motivationsschub mitreißen und konnte mit guten Paraden glänzen. Nachdem wir den Ausgleich zum 3:3 erreicht hatten, ließen die VfB-Frauen dem Gegner kaum noch eine Chance. Bei einer komfortablen 10:4-Führung für die Heimmannschaft wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause gelang es den Gastgeberinnen wie so oft, nur schwer wieder in Tritt zu kommen. In dieser Phase des Spiels gelang es den Gästen, begünstigt durch oft zu laxe Abwehrarbeit der Hausherrinnen den Vorsprung etwas zu verringern. Doch wiederum konnten die Schiebockerinnen das Tempo anziehen und sich weiter absetzen. Auch wenn die Deckung weiterhin dem Gegner viele Möglichkeiten bot, so war doch Steina an diesem Tag nicht in der Lage diese für sich zu nutzen. Die Gastgeberinnen ließen gegen Ende der Partie durch Unkonzentriertheit noch die ein oder andere Torchance aus, sonst wäre das Resultat von 23:11 sicher noch höher ausgefallen.

Alle hellwach

Alle hellwach

Eines der besten Spiele seit Mannschaftsgedenken

Eines der besten Spiele seit Mannschaftsgedenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.