unsere Stadt Bischofswerda

Statistik
  • 0
  • 101
  • 91.815
Startseite > VfB 1999 Bischofswerda – TSV Dresden 32:29

Staffelsieg – Klassenziel erreicht . . .

Mit einer Energieleistung schafften unsere Mädels es doch, auch heute als Sieger vom Platz zu gehen. Der Spielverlauf ließ aber anderes vermuten. Von Beginn an waren die Frauen des VfB hellwach und konnten bis zur 8. Minute auf 6:3 enteilen. Doch dann war wieder irgendwie der Wurm drin. Die Gäste aus der Landeshauptstadt hatten jetzt ihrerseits eine gute Phase und erzielten 4 Tore in Folge und hatten kurzzeitig die Nase vorn (6:7). Innerhalb von 3 Minuten drehten unsere Mädels den Spieß wieder um. In der 17. Minute stand es dann 10:7 für den VfB. So richtig absetzen konnten sich unsere Frauen aber nicht, denn der TSV blieb immer in Schlag-Distanz und konnte immer wieder durch überraschende Würfe unsere Abwehr überwinden. Doch Julia, Annegret und Martina ließen nichts anbrennen und schafften für den VfB zur Pause einen komfortablen Vorsprung von 17:13.
Nach der Pause gelangen Julia mal wieder zwei schöne Tore und so erhöhte sich der Spielstand auf 19:13. Unser Angriff blieb weiterhin erfolgreich und so ergab sich für unsere Frauen bis zur 37. Minute ein beruhigendes 24:17. Viele waren jetzt der Meinung, wenn es so weiter geht, könnte es ein Kantersieg werden. Doch alle wurden jetzt eines Besseren belehrt. Denn nun gab es eine 1:10 Tore-Phase von seitens des VfB. Bis zur 54. Minute gerieten wir in einen 25:27 Rückstand, hervor-gerufen durch viele Fehler im Spielaufbau und durch ungenügende Abschlüsse – klar war auch viel Pech dabei (Pfosten und Latte), doch damit baute man den Gegner auf. Klare Ansagen von der Bank weckten nochmal den Kampfgeist aller. Die Aufholjagd begann und durch Diana und Annegret schafften wir den Ausgleich zum 27:27. Der Sieg war immer noch drin. Dresden ging noch mal in Führung zum 27:28, doch ab jetzt bestimmte der VfB wieder das Geschehen. Jetzt wurde endlich einmal schnell gespielt und es ergaben sich die Lücken um in diese stoßen zu können und Tore zu erzielen. Julia, Diana und Annegret nutzten dies aus und brachten den VfB auf die Siegerstraße und damit zum Sieg in diesem Spiel und am Ende zum Staffelsieg. Dazu unseren HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!
Es stehen jetzt noch zwei Spiele aus, am 08.04. in Görlitz und das Saison-Halali zu Hause gegen Weinböhla am Sonntag den 23.04. um 14.00 Uhr. Es wäre schön, wenn viele Anhänger des VfB und Freunde des Handballs zum Saisonschluss den Weg in den Wesenitzsportpark finden würden, um unsere Frauenmannschaft gebührend zu feiern. (mvp)

Es spielten: M. Denecke, D. Förster (1), K. Bauer (1), C. Adam (3), N. Beck (4), S. Partecke (1), M. Beck (2),
J. Nitzsche (5/2), A. Lugenheim (5), M. Wilm (1), D. Läsker (5/2)

Bild vom Hinspiel

Bild vom Hinspiel