unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Tabellen HVS
Statistik
  • 0
  • 14
  • 5.289
  • 264.750
Archiv
Startseite > Mannschaften > Seite 45

Mannschaften

Bischofswerda; Wesenitzsportpark

Am Sonnabend, dem 01. Februar 2014 ist um 12:00 Uhr Anwurf zum Spiel unserer B-Jugend männlich gegen den TBSV Neugersdorf. Erst um 16:00 Uhr geht es dann mit dem nächsten Speil weiter – unsere jungen Damen der B-Jugend kämpfen gegen das Team von Cunewalde/Sohland um die begehrten Punkte und um 18:00 Uhr ist wieder Sachsenliga-Zeit: Die 1.Frauenmannschaft des VfB empfängt den aktuellen Tabellenzweiten, die Mannschaft vom HC Rödertal 2.
Am Sonntag, dem 02. Februar 2014 gehört der Wesenitzsportpark ganz dem Kinder- und Jugendbereich unseres Vereins. Start ist um 09:00 Uhr mit der Begegnung unserer C-Jugend männlich gegen die Jungs von Bretnig/Hauswalde. Um 11:00 Uhr spielen die Damen der Schiebocker A-Jugend gegen die Mannschaft von Pirna/Heidenau. Um 13:00 Uhr dann ist Turnierbeginn für die weibliche E-Jugend. Die Anfangsbegegnung werden unsere Mädchen gegen das Team vom HSV Pulsnitz bestreiten. Um 13:45 Uhr spielt die Mannschaft vom Radeberger SV gegen den HC Rödertal und um 14:30 Uhr sind nochmals unsere Mädchen im Spiel gegen den HSV Pulsnitz gefordert. Den Abschluss dieses doch recht langen Handballtages bildet ein zweites Turnier – das der E-Jugend männlich. Um 15:15 Uhr spielt unsere E-Jugend gegen den LHV Hoyerswerda, um 16:00 Uhr, also infolge, erfolgt der Anwurf zu einer zweiten Begegnung unserer Jungs gegen den LHV Hoyerswerda und das letzte Spiel des Tages wird nochmals von unseren Jungs bestritten, diesmal gegen die Mannschaft von Cunewalde/Sohland.

Admin

Bischofswerda; Wesenitzsportpark

Am kommenden Wochenende findet im heimischen Wesenitzsportpark lediglich eine Handballbegegnung, und zwar am Sonntag, dem 26.01.2014 statt. Unsere jungen Damen der A-Jugend haben um 10:00 Uhr Anwurf im Spiel gegen die Mannschaft von Bad Muskau/Schleife.

Hans

Bischofswerda; Wesenitzsportpark

„Neues Jahr – neues Glück“, na schauen wir mal, ob sich das Sprichwort bewahrheitet. In jedem Fall geht aber am Samstag, den 11.01.2014 wieder los im Wesenitzsportpark. Wir fangen erstmal „Klein“ an und starten in das neue Handballjahr mit unserer D-Jugend männlich. Um 10:00 Uhr wird unser Team gegen die Burschen von Pulsnitz/Oberlichtenau antreten. Um 12:00 Uhr folgt dann das Spiel der D-Jugend weiblich gegen die Mannschaft vom OHC Bernstadt. Am Nachmittag, um 14:00 Uhr ist dann der Anwurf im Spiel der B-Jugend weiblich gegen das Team vom HVH Kamenz und um 16:00 Uhr wird unsere 1.Männermannschaft gegen die Herren vom TSV Friedersdorf zeigen müssen, was sie drauf haben. Alles andere als ein Sieg wäre eine mittlere Katstrophe. Es spielt Letzter gegen Vorletzten, also ein „4-Punkte-Spiel“ und damit (zumindest) vorentscheidend für den Kampf um den Klassenerhalt. Wir hoffen, Sie recht zahlreich als Zuschauer begrüßen zu dürfen. Zu diesem Spiel braucht unsere Männermannschaft wirklich jede Unterstützung, die sie nur bekommen kann . . . Im Anschluss, um 18:00 Uhr spielt dann unsere 1.Frauenmannschaft in der Sachsenliga gegen die Damen von der HSG Neudorf/Döbeln. Rein von der Papierform her – eine „Klare Sache“. Neudorf/Döbeln ist erster in der Sachsenligatabelle und Bischofswerda hat fast die rote Laterne in der Hand – sie befinden sich zurzeit auf dem vorletzten Platz. Aber „Wer weiß?“ – vielleicht geschehen ja „Zeichen und Wunder“ . . .

Am Sonntag, den 12.01.2014 ist um 09:30 Uhr Anwurf zum Spiel unserer C-Jugend weiblich gegen die jungen Damen des Bautzner LV und um 11:15 Uhr treffen zwei Mannschaften aufeinander, welche eine ganze Weile gemeinsam als

SG Pulsnitz/Bischofswerda auf Punktejagd gegangen sind. Es handelt sich dabei um unsere 2.Frauenmannschaft und die 2.Frauenmannschaft vom HSV Pulsnitz – eine bestimmt recht interessante und sehenswerte Begegnung. Interessant deshalb, weil man gespannt sein darf, ob es beiden Mannschaften gelingen wird, den für einen Erfolg nötigen Biss, den erforderlichen Druck aufzubauen. Garnicht so einfach, wenn man weiß, dass der Umgang der beiden Mannschaften miteinander, als sehr positiv eingeschätzt werden kann . . .

Hans

Gruppenbild Weihnachtsturnier in Naunhof 2013 Gruppenbild Weihnachtsturnier in Naunhof 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute war es endlich so weit: Unsere F-Jugend ist nach Naunhof zum langersehnten Weihnachtsturnier gefahren. Als wir ankamen, war die Aufregung groß, denn für die Meisten war es das erste Mal.

Insgesamt traten 10 F-Jugend Mannschaften an. Darunter auch Mannschaften aus Markranstädt und von der DHfK Leipzig. Die Begrüßung war sehr herzlich und nach der Ansage “Es wird gespielt Ergebnisse sind nicht so wichtig. Hauptsache die Kinder haben Spaß!!!” war allen klar, dass dieses Turnier in erster Linie den Erfahrungen gilt, die die Kinder hier sammeln können, ohne Leistungsdruck zu haben.

Fünf Handballspiele auf Kleinfeld mit einem Softball haben die Kinder gemeistert. Vor jedem Spiel wurde durch Tauziehen entschieden, wer Anwurf hat. Wer gerade nicht spielte, konnte sich auf zwei Hüpfburgen und allerlei anderen Spielgeräten beschäftigen.

Am Ende des Turniers gab es für jeden Spieler einen kleinen Preis und eine Urkunde, somit konnten sich alle ein tolles Erinnerungsstück mit aus Naunhof nehmen. Nach der Frage, ob es allen Spaß gemacht hat, war ein eindeutiges “JA!!!” aus der Kabine zu hören.

Somit ging ein erfahrungsreicher und schöner Tag zu Ende, an dem die Kinder sichtlich Spaß hatten.

Wir danken an dieser Stelle auch noch einmal den Veranstaltern des Turnieres vom BSC Victoria Naunhof und freuen uns schon auf die nächste Weihnachtspyramide. Ein weiterer Dank geht an die Eltern für ihre tolle Unterstützung.

Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr . . .

Robert&Isabel

Neujahrsgrüße 2014

 

Der VfB wünscht allen 
ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2014 . . .

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsturnier 16.12.2013

Weihnachtsturnier 16.12.2013

Weihnachtsturnier 18.12.2013

Weihnachtsturnier 18.12.2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn 130 Kinder mit ihren Eltern zum Weihnachtsturnier starten wollen, ist dies im Rahmen einer Veranstaltung nicht zu bewältigen. So blieb dem Trainerteam um Lutz Sahre nichts anderes übrig, als zwei Kinderweihnachtsfeiern auszurichten. Am Montag, dem

16. Dezember fand das erste Weihnachtstraining für unsere Jüngsten statt. Am Start waren die Ballschule, die F- Jugend und die E- Jugend, gemeinsam mit ihren Eltern. Bei einigen kleinen Spielen mussten sich die Eltern gegen ihre Kinder beweisen, was allen Beteiligten sichtbaren Spaß bereitete und für den Zuschauer recht amüsant zu betrachten war.

Am Mittwoch, dem 18. Dezember fand dann die zweite Weihnachtsfeier für die Altersklassen der D– und C– Jugend, ebenfalls mit ihren Eltern, statt. Neben dem, dass die Altersklassen gegeneinander antraten, gab es auch ein Handballspiel der jungen Sportler gegen ihre Eltern. Im Unterschied zu den Jüngsten aus der vorrangegangen Weihnachtsfeier, war hier der Trainingserfolg bei den Kindern recht deutlich sichtbar. Die Eltern sahen in dieser Partie doch eher recht „Blass“ aus. Dies bereitete aber allen Beteiligten keinen Verdruss, sollte doch an beiden Tagen der Spaß am Spiel, an der Bewegung ganz klar im Vordergrund stehen.

Nach den Spielen kam es dann noch zu einem gemütlichen Zusammensein mit lecker Essen und Trinken, was dankenswerter Weise zu einem großen Teil von den Muttis und Vatis mit organisiert wurde.

Insgesamt zwei sehr gelungene Veranstaltungen, welche im nächsten Jahr in jedem Fall wieder durchgeführt werden sollten.
In diesem Sinne wünschen die Kinder- und Jugendtrainer eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2014 . . .

(Tony Mütze)

Bischofswerda; Wesenitzsportpark

Das kommende Wochenende ist das Abschlusswochenende für die Handballspiele im Wesenitzsportpark. Am Samstag, den 14.12.2013 wird um 10:00 Uhr der Reigen eröffnet durch unsere D-Jugend männlich, welche als Gegner den HVH Kamenz empfängt. Um 12:00 Uhr folgt dann das Spiel der D-Jugend weiblich gegen die Mannschaft vom HC Rödertal. Am Nachmittag, um 14:00 Uhr ist dann der Anwurf im Spiel der B-Jugend weiblich gegen das Team aus Hoyerswerda und um 16:00 Uhr wird unsere 2. Frauenmannschaft gegen die Damen von Lok Königsbrück antreten.

Das Vorweihnachtsabschlussspiel wird von der B-Jugend männlich am Sonntag um 10:00 Uhr bestritten. Ihr Gegner in dieser Partie, werden die jungen Männer von der SG Cunewalde/Sohland sein.

Hans

Handball; Bischofswerda; Wesenitzsportpark

Am kommenden Wochenende finden die meisten Spiele für den VfB 1999 Bischofswerda auswärts statt. Lediglich zwei Spiele können am Sonntag, den 08.12.2013 im heimischen Wesenitzsportpark verfolgt werden. Diese beiden haben es aber in sich. Um 09:00 Uhr ist Anwurf für unsere C-Jugend weiblich im Spiel gegen den Radeberger SV 2. Ein Spiel, wo wir durchaus gespannt sein dürfen, wie sich unsere Mädels gegen den Erz-Rivalen Radeberg schlagen werden. Das Folgespiel der A-Jugend weiblich dürfte das erste Spiel in Sachen Brisanz allerdings noch toppen. Um 11:00 Uhr treten unsere jungen Damen gegen eine Handball-Oberligamannschaft in ihrer Altersklasse an. Sicherlich ein Orientierungspunkt, auf welchem Trainingsniveau sich unsere Schützlinge befinden . . .

Hans

Mirko Klöhn VfB Trainer 1M

Mirko Klöhn VfB Trainer 1M

Mirko Klöhn – „Ein Trainer steht hinter seiner Mannschaft!“

Am 28. November, um 19:00 Uhr nahm der neue Trainer unserer 1. Männermannschaft, Mirko Klöhn, seine Arbeit auf.

Mirko Klöhn wurde vor 42 Jahren in Großenhain geboren. In Vetschau aufgewachsen, spielte er seit seiner Schulzeit Handball.

1992 gründete er gemeinsam mit anderen Sportfreunden die SG Vetschau, war ehrenamtlich als Abteilungsleiter Handball und Trainer in den Spielklassen „Kreisliga Elbe-Elster“ sowie der „Landesliga Brandenburg“ tätig.

Im Jahr 2003 zog Mirko Klöhn nach Großenhain, wo er, nach Gründung der SG Zabeltitz/Großenhain als Trainer der 2. Männermannschaft tätig war sowie als Schiedsrichter seinen Verein unterstützte.

Mirko Klöhn ist heute wohnhaft in Großharthau/Bühlau und stellt sich ab Dezember dieses Jahres der Herausforderung, unsere 1. Männermannschaft als Team zusammenzufügen sowie athletisch so fit zu machen, dass sie den Anforderungen ihrer Spielklasse gewachsen sind und auf ihrem Punktekonto möglichst nur noch „Schwarze Zahlen“ zu lesen sein sollen. Befragt nach den Chancen, dieses Ziel zu erreichen sagte er mir: „Ich konnte die Mannschaft die letzten vier Spiele beobachten. Dies ist zwar noch nicht lang genug, um sich ein umfassendes Bild machen zu können aber ich meine, dass die 1. Männermannschaft technisch recht gut ausgebildet ist. Problematisch ist nur, dass im Wettkampf oft ohne ein Spielsystem agiert wird. Jeder kämpft für sich allein und meine Aufgabe wird es sein, diese guten „Einzelkämpfer“ zu einer mannschaftlich geschlossenen Leistung zu führen. Diese ehrgeizige Zielstellung kann ich natürlich nur erreichen, wenn die Mannschaft mitzieht. Ohne einer ordentlichen Trainingsbeteiligung, Fleiß und Zielstrebigkeit jedes Einzelnen, hat auch der ambitionierteste Trainer keine Chance. Zieht meine Mannschaft aber mit, werden sie merken, dass ich stets und unter allen Umständen hinter ihnen stehe.“

Wir wünschen Mirko Klöhn viel Erfolg bei seiner Arbeit als Trainer der 1. Männermannschaft und hoffen, dass „Unsere Männer“ ihre neuen gewonnenen Möglichkeiten zu nutzen verstehen.

Hans

Bischofswerda; Wesenitzsportpark

Das kommende Handballwochenende gehört den Jüngsten des Vereins. Am Samstag, den 30.11.2013 erfolgt 10:00 Uhr der Anwurf unserer D-Jugend männlich im Spiel gegen die Mannschaft von der SG Cunewalde / Sohland.

Am Sonntag, den 01. Dezember findet ein Turnier der E-Jugend weiblich statt. Die Mannschaften vom HVH Kamenz, SC Hoyerswerda und der SG Cunewalde / Sohland kämpfen mit den Schiebocker Mädels um den begehrten Pokal. Erster Anwurf ist um

09:15 Uhr. Die weiteren Anwurfzeiten sind 10:00 Uhr, 10:45 Uhr und die letzte Anwurfzeit ist um 11:30 Uhr.

Wir wünschen den Kids viel Spaß bei diesem Turnier und unseren Mädchen den Erfolg.

Hans