unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Statistik
  • 0
  • 57
  • 11.428
  • 158.174
Startseite > Mannschaften > News Verein > SG Rödertal/Radeberg – VfB 1999 Bischofswerda (CJw) 19:26

… schönste Freude, Freude im Advent!

Am Vormittag des 1. Advent führte die Mädchen der C-Jugend des VfB 1999 Bischofswerda die Fahrt zum Auswärtsspiel gegen die Mannschaft der SG Rödertal-Radeberg nach Großröhrsdorf.
Die Gastgeberinnen begannen mit dem Anwurf, verloren jedoch nach mehreren Zuspielen den Ball, sodass unsere Mädchen sehr schnell in Ballbesitz gelangten und den ersten Angriff starteten. Leider konnten sie diesen Minimalvorteil nicht zum Torerfolg nutzen, da auch sie den Ball nicht in den eigenen Reihen halten konnten. Erneut in Ballbesitz, kamen die Rödertalerinnen zum ersten Treffer. Zwar gelang uns schnell der Ausgleich, allerdings wirkten unsere Mädels in dieser Anfangsphase noch etwas unkonzentriert und überhastet, sodass die Gegner sich rasch einen 4:2-Vorsprung erarbeiteten. Dann allerdings gelang uns mit einem Doppelschlag der Anschluss und schließlich der Ausgleichstreffer zum 4:4. Das hätte uns eigentlich mehr Sicherheit geben sollen, allerdings konnten die „Bienen“ erneut mit 2 Toren davonziehen. Wieder mussten wir uns herankämpfen. Es war deutlich zu spüren, dass bereits diese frühe Phase mit spielentscheidend sein konnte. Würden die VfB-Mädels es schaffen, sich zu sortieren und ihren gewohnt konzentrierten Spielrhythmus zu finden?
Ein gutes Zeichen dafür war die erstmalige, kurzzeitige Führung mit 7:6, die aber von den Gastgebern wieder mit 2 Treffern gekontert wurde. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang unseren Mädels eine ganz starke Schlussphase, in denen sie sich durch geschickte Spielzüge Räume verschafften, das Tempo erhöhten und zu teilweise wunderschön herausgespielten Torerfolgen kamen. Und tatsächlich konnte der VfB mit einem relativ komfortablen 13:9-Vorsprung in die Pause gehen.
Mit dieser Führung im Rücken konnte unser Team jetzt ein bisschen entspannter in die zweite Halbzeit starten. Plötzlich liefen einstudierte Spielzüge bilderbuchmäßig und sicher, was bei den Rödertalerinnen zu vermehrten Abspiel- und Deckungsfehlern führte. Die aufkommende Unsicherheit der Gastgeberinnen nutzten wir geschickt zu Kontern und Treffern. Unsere Mannschaft ließ sich den Vorsprung bis zum Spielende nicht mehr aus den Händen nehmen und konnte das Lokalderby mit einem 26:19-Auswärtssieg klar und deutlich für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch den Spielerinnen und Trainern zu dieser Mannschaftsleistung, die auch bei allen mitgereisten Eltern für erste „Freude im Advent“ sorgte.

Geschafft . . .

Geschafft . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.