unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Statistik
  • 0
  • 32
  • 9.619
  • 164.137
Startseite > Mannschaften > News Verein > SV Rot-Weiß Bad Muskau – VfB 1999 Bischofswerda 17:21

Eine faire Partie . . .

Mit voller Besetzung und witterungsbedingt etwas zu zeitig bei den Gastgebern in Bad Muskau angekommen, gab es erstmal Unsicherheit, ob denn die Partie überhaupt stattfinden kann. Es waren keine Schiedsrichter angereist. Zum Glück fanden sich ein Sportfreund von den Gastgebern und unsere Astrid, welche das Spiel dann geleitet haben. Hier dafür schon mal ein Dankeschön.
Nach einer kurzen Ansprache vom Trainer Toni Kindermann, worauf wir im bevorstehenden Spiel achten und dass wir uns nicht vom Tabellenstand irritieren lassen sollten, wurde die Begegnung von den beiden „Ersatzschiedsrichtern“ angepfiffen.
In den ersten 15 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel. Jede Mannschaft zeigte, dass sie gewinnen will. Unsere Abwehr stand sehr gut, doch im Angriff war noch mehr rauszuholen. Wir fassten uns dann ein Herz und holten in den letzten zehn Minuten bis zur Halbzeitpause ein Vorsprung von 10:6 für uns heraus.
Aus der Pause zurück passierte in den ersten 5 Minuten nix. Die erste Veränderung war dann ein erfolgreich verwandelter Strafwurf für uns. Jetzt waren beide Mannschaften wieder im Spiel. Bad Muskau kämpfte sich sogar bis zur 45. Minute bis auf 3 Tore wieder ran zum 11:14. Die Bischofswerdaer Frauen mussten nun noch einmal wach gerüttelt werden und unsere Damen an die Ansprache vom Trainer vor dem Spiel erinnert werden. Mit diesen Hinweisen vom Trainer und eigenen Ideen von den Spielerinnen erkämpften wir uns bis 5 Minuten vor Ende wieder einen 6 Tore Vorsprung heraus zum 14:20. ABER… die Mannschaft von Bad Muskau nahm noch mal alle Kräfte zusammen, kämpfte und gab noch mal alles, um das Ergebnis zu korrigieren. Doch die verbleibende Spielzeit reichte dafür nicht ganz aus und die beiden Mannschaften gingen mit einem Ergebnis von 17:21 für die Gäste aus Bischofswerda aus der Partie. Es war ein sehr faires und besonnenes Spiel, was man auch durchaus daran erkennen kann, dass keine gelben Karten und auch keine Zeitstrafen gegeben werden mussten. Ein Dank dafür an die Aktiven beider Teams und an die Sportfreunde, welche mit viel Aufmerksamkeit und Umsicht diese Partie geleitet haben.

Eine faire Partie

Eine faire Partie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.