unsere Stadt Bischofswerda

Statistik
  • 0
  • 101
  • 91.815
Startseite > SV Koweg Görlitz II – VfB 1999 Bischofswerda 24:38

Die VfB – Frauen bleiben auswärts verlustpunktfrei . . .

Heute stand das letzte Auswärtsspiel der Saison an und es ging zur zweiten Vertretung von Koweg Görlitz. Die Gastgeber brauchten unbedingt noch einen Punkt um sicher zu gehen, aus der Verbandsliga nicht abzusteigen zu müssen. Doch unsere Frauen hatten sich auch etwas vorgenommen – nämlich auch das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison zu gewinnen. Das waren eigentlich gute Voraussetzungen für ein spannendes Handballspiel. Der VfB begann konzentriert und durch Marcela und Diana lenkten wir das Spiel in unsere Richtung (1:3) 5.Minute. Durch eine etwas zu leichtfertige Abwehr, gerade auf der linken Seite, konnten die Gastgeber zweimal verkürzen. Aber auch Görlitz konnte in der Abwehr nicht wirklich überzeugen und so gelangen unserer Martina und auch Annegret schöne Tore durch Einzelaktionen. Ab jetzt hatten unsere Mädels das Spiel voll im Griff. Obwohl sich unsere Abwehr stabilisierte, erspähte Görlitz trotzdem immer wieder mal eine Lücke. Leider wurde auch viel zu leichtfertig mit den Chancen unsererseits umgegangen. Das nutzten die Neißestädterinnen wiederum aus und kamen wieder etwas heran. Von einer 14:8 Führung für den VfB pirschten sie sich wieder auf ein 12:14 heran. Doch unser Angriff schuf durch Diana und Marcela wieder klare Verhältnisse und es ging mit einer 16:13 Führung in die Pause.
Nach dieser plätscherte bis zur 39. Minute das Spiel nun so vor sich hin. Bis dahin wollte bei uns auch das Siebenmeterwerfen nicht gelingen, 3 davon wurden nicht verwertet. Marleen und auch später Maika konnten aber auch ihrerseits jeweils einen Strafwurf des Gegners entschärfen. Ungefähr ab der 40. Minute wurde es für die tapfer kämpfenden Görlitzerinnen (sie hatten mehrfach Pech bei Pfosten-und Lattentreffern) zu schnell. Hier entschied sich das Spiel. Innerhalb von 6 Minuten katapultierte unser Angriff den Vorsprung von 15:18 auf 15:25. Marcela heute mit 8 Treffern unsere zielsicherste Schützin, Katharina mit 7 Toren aber auch alle anderen trugen sich heute in die Torschützenliste ein. Kurz vor Ende des Spieles stand an der Anzeigetafel ein 22:38. Görlitz traf in der Schlussminute noch zweimal. Damit stand der klare Sieg unserer Frauen mit 24:38 fest und auch, dass unsere Frauen alle Auswärtsspiele dieser Saison gewinnen konnten, was schon recht bemerkenswert ist. Am letzten Spieltag am 23.04.2017 erwarten unsere Damen den HSV Weinböhla. Mit einem Sieg kann dann der Aufstieg in die Sachsenliga mit allen Fans und Handballfreunden bei einer Abschlussfeier gebührend gefeiert werden.
(mvp)

Es spielten: M. Denecke, M. Burkhardt, D. Förster (2), J. Nitzsche (2), N. Beck (2), S. Partecke (1), M. Beck (3),
A. Lugenheim (5), M. Wilm (8), C. Adam (2), K. Bauer (7), D. Läsker (3/3)

und . . . Zack!

und . . . Zack!

Geschafft!

Geschafft!