unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Tabellen HVS
Statistik
  • 0
  • 13
  • 2.794
  • 251.032
Archiv
Startseite > Mannschaften > Jugend > C-Jugend männlich > Ostsachsenpokal C-Jugend männlich

VfB 1999 Bischofswerda –  Radeberg              (20:11)

Das zweite Gold geht auch wieder nach Bischofswerda . . .

Am 11.05.2014 ging es für unsere „C-Jungs“ zur 22. Runde des Ostsachsenpokals nach Pulsnitz. Nach einer „Kurzen Nacht“ (die Jungs hatten am Vortag Jugendweihefeierlichkeiten) lief das erste Spiel für uns noch erstaunlich gut ab. Durch eine sehr gute Abwehrarbeit seitens der Schiebocker, bekam das Radeberger Team ordentlich zu tun und so gingen wir mit nur 4 Gegentoren und 11 geworfenen Toren in die Kabine.
Die zweite Halbzeit verlief ähnlich der ersten – gut und schnell gespielte Angriffe und sicherer Stand in der Abwehr, ließ Radeberg keine Chance, das Spiel vielleicht doch noch zu drehen. So gewannen wir das erste Spiel mit 20:11, was auch gleichzeitig den Gewinn des Ostsachsenpokals bedeutete.

Für den VfB spielten: Tillmann Vetter (4), Arno Ludwig (1), Danny Liebold (1), Tilman Müller (2), Eric Küster (9/1), Luca Wojtech (1), Cedric Wendisch (1), Felix Kasper und Julian Höher (1)
Im Tor:  Martin Beer

VfB 1999 Bischofswerda : Pulsnitz/ Oberlichtenau       (27 : 30)

Erste Saisonniederlage wurde schnell verkraftet . . .

Das zweite Spiel des Tages sollte leider etwas anders verlaufen. Über 40 Minuten lang sahen die Zuschauer einen Schlagabtausch „auf Augenhöhe“, keiner Mannschaft gelang es, sich wirklich abzusetzen. Eine äußerst dürftige Abwehrarbeit beider Mannschaften, ließ letztlich die Zahl der geworfenen Gesamttore in die Höhe schnellen. Doch zum Ende des Spieles ließen dann doch die Kräfte der Schiebocker Jungs nach. Es wurde unkonzentriert zu Werke gegangen, was zu unnötigen Ballverlusten führte. Dadurch konnten die Pulsnitzer Handballer, sage und schreibe – 2 Minuten vor Spielende, mit 3 Toren davon ziehen. Ein kleiner Wermutstropfen im Champagner dieser Spielsaison für unsere C-Jugend männlich, aber nicht so dramatisch, da der Pokalsieg, trotz dieser etwas ärgerlichen Niederlage, nicht in Gefahr geriet.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!!!

Für den VfB spielten:Tillmann Vetter (5), Arno Ludwig (2) ,Danny (2), Tilman Müller (4/3), Eric Küster (6),
Luca Wojtech, Cedric Wendisch (3), Felix Kasper und Julian Höher (5)
Im Tor : Martin Beer

Trainer: Tony Mütze

Ostsachsenpokalgewinner 2014

Ostsachsenpokalgewinner 2014