unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Tabellen HVS
Statistik
  • 0
  • 0
  • 4.297
  • 225.313
Archiv
Startseite > Mannschaften > News Verein > SC Hoyerswerda II gegen VfB 1999 Bischofswerda II 21:16

Zwei Punkte verschenkt . . .

Am 15. Spieltag der Saison wollte die 2. Vertretung des VfB an die Erfolge der letzten beiden Spiele anknüpfen und die Punkte aus Hoyerswerda mitnehmen. Erst in der vorangegangenen Woche gegen Rietschen zeigte man seine Stärken und wollte das neuerlangte Selbstbewusstsein aus dieser Begegnung auch an diesem Tag für sich nutzen. Soweit der Plan! Pünktlich 15 Uhr wurde die Partie vom Schiedsrichter, der das Spiel nach vorheriger Absprache alleine leitete, angepfiffen.
Auf der Schiebocker Seite war die Nervosität spürbar. Hoyerswerda hingegen kam etwas besser ins Spiel und konnte zunächst 2 Treffer vorlegen. Kurz danach wurde aber auch der VfB belohnt, sodass man es in den ersten 10 Minuten immer wieder schaffte auf ein Unentschieden heran zu kommen – 2:2, 3:3, 4:4. Aber leider verpassten die Damen es in diesem Moment die Führung zu übernehmen und kamen im restlichen Spielverlauf auch nicht mehr dazu, dies nachzuholen. Zwar klappte nun die Abstimmung der Abwehr besser und man bekam die Kreuze und Einläufer im Hoyerswerda’er Angriff halbwegs unter Kontrolle, aber leider nicht die Hektik und technische Fehler im Angriff. Damit konnten diese natürlich auch nicht erfolgreich abgeschlossen werden! Die Halbzeitbilanz auf beiden Seiten ernüchternd bei einem Spielstand von 9:7.
So richtig zufrieden konnten damit auch die Gastgeber nicht sein. Aber sie waren an diesem Tag eindeutig schlagbar. Es galt nun „NUR“ die Abwehr so stehen zu lassen und konzentrierter im Angriff zu agieren. Gewohnt nervös starteten die Schiebocker Damen in die zweite Hälfte, kamen aber immerhin noch einmal auf ein Tor Differenz auf 10:9 heran – das war es dann aber auch. Ab diesem Zeitpunkt schien nichts mehr zu gelingen. Selbst in den 2-Minuten Unterzahl konnte Hoyerswerda den bis dahin erarbeiteten 3-Tore-Vorsprung halten und Lücken in unserer Abwehr finden, die da hätten gar nicht sein dürfen. Weitere drei Strafwürfe – die theoretisch 100% Chancen sind – wurden verworfen.  Der Spielstand in der 51. Minute 17:13. In der darauffolgenden Auszeit durch den Schiebocker Trainer hoffte man dennoch auf ein Wunder und hatte noch eine geringe Chance auf zumindest 1 Punkt. Aber dafür hätte auch Schiebock die Fehler weg lassen und das Selbstvertrauen aufs Parkett bringen müssen. Nachdem Hoyerswerda dann kurz vor Ende der 58. Minute die 2 Tore Differenz auf 3 erhöhte, war auch die Resthoffnung verloren. Und die Gastgeber beendeten die Begegnung mit 21:16.
Alles in allem verschenkte der VfB an diesem Tag die Punkte und konnte leider nicht an die letzten Erfolge anknüpfen. Die technischen Schwächen liegen aktuell bei den Abspielfehlern, die Verwandlung von Strafwürfen (2 Tore bei 5 gegebenen Strafwürfen!) sowie der Positionsangriff.
Nun heißt es Kopf hoch, zahlreiches Erscheinen und Arbeiten im Training – denn schon am kommenden Wochenende empfängt man die Damen aus Bad Muskau in der heimischen Halle am drittletzten Spieltag dieser Saison.

Spiel gegen Hoyerswerda

Spiel gegen Hoyerswerda