unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Tabellen HVS
Statistik
  • 0
  • 3
  • 1.681
  • 259.037
Archiv
Startseite > Mannschaften > News Verein > SG Cunewalde/Sohland – VfB Bischofswerda 12:27

Weibliche D-Jugend überzeugt auch im letzten Punktspiel der Saison

Am Samstag stand für die weibliche D-Jugend des VfB das letzte Punktspiel der Saison 2021/2022 bei der SG Cunewalde/Sohland an. Bei beiden Mannschaften stand bereits vor dem Spiel die Endplatzierung fest. Dennoch wollten sich beide Mannschaften mit einem Sieg aus der Saison verabschieden.
Der Beginn des Spiels gestaltete sich zunächst recht ausgeglichen. Nach sechs Minuten stand es 3:3. Im Angriff wurde noch nicht das nötige Tempo entwickelt und in der Abwehr war die Zuordnung noch nicht vorhanden, Im Anschluss stand die Abwehr stabiler und im Angriff wurde auch das Tempo ohne Ball erhöht. Tore von Frigga, Amelie und Luci sorgten für eine 3:6 Führung und die erste Auszeit der Gastgeber. Auch wenn dieser im Anschluss auf 4:6 verkürzen konnte, lies sich unsere Mannschaft nicht beirren und zogen weiter Tor um Tor davon. Über die Stationen 4:9 und 5:13 wurden beim Stand von 7:14 die Seiten gewechselt. Besonders treffsicher zeigte sich dabei auch Frigga, welche gleich in ihrem ersten Spiel für die D-Jugend des VfB acht tolle Tore erzielen konnte. Sie wechselte erst kürzlich vom HC Rödertal.
In der Halbzeitpause gab es, durch Trainer Sebastian Hartmann, kaum etwas zu kritisieren. Er zeigte sich von der ersten Halbzeit angetan und forderte die Einstellung und das Tempo weiter hochzuhalten.
Über eine gut organisierte Abwehr konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Ein Durchkommen war für die Sohländerinnen kaum möglich, wodurch sie ihr Glück bei Fernwürfen suchten. Beim 8:18 war der Vorsprung bereits zweistellig und konnte bis zum Spielende auf 12:27 ausgebaut werden. Somit feierten unsere Mädels den zehnten Sieg im zehnten Spiel. Zudem waren Larissa und Luci die beiden erfolgreichsten Torschützinnen der Liga.

Trainer Sebastian Hartmann äußerte sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden: „Die Mädels haben heute ein richtig gutes Spiel gemacht und eindrucksvoll gezeigt, dass sie verdient Ostsachsenmeister geworden sind. Besonders hervorzuheben ist dabei die Tatsache, dass wir die Saison fast ausschließlich mit dem jungen Jahrgang und vielen Spielerinnen der E-Jugend gespielt haben. Nächste Saison kann die Mannschaft dann ihr Können in der Sachsenliga unter Beweis stellen, wo sie auf nahmhafte Gegner wie HC Leipzig oder BSV Sachsen Zwickau trifft.“

Am kommenden Samstag findet zunächst noch die Spartakide in Kamenz statt. Dabei treffen wir erneut auf die SG Cunewalde/Sohland und den HC Rödertal.

Es waren erfolgreich: Kristin, Louisa, Amelie, Luci, Emma, Annalena, Linda, Louisa, Hannah, Larissa, Carolina, Frigga

Sohland 5

Sohland 5

20220618_113324_CuSo

20220618_113324_CuSo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.