unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Tabellen HVS
Statistik
  • 0
  • 0
  • 1.195
  • 259.678
Archiv
Startseite > Mannschaften > News Verein > Weibliche D-Jugend – CuSo 15:02 – Rödertal 24:09

Weibliche D-Jugend kröhnt erfolgreiche Saison mit Spartakiadesieg

Nachdem letzte Woche auch das letzte Punktspiel gegen die SG Cunewalde/Sohland souverän mit 27:12 gewonnen und die Saison damit ohne Punktverlust abgeschlossen werden konnte, waren die Mädels auch bei der Spartakiade erfolgreich.
Im ersten Spiel ging es erneut gegen die SV Cunewalde/Sohland. Trainer Sebastian Hartmann forderte von Beginn an einen konzentrierten Auftritt und eine konsequente Chancenverwertung. Auch wenn der Start insgesamt noch etwas nervös ablief, stand schnell eine 3:0 Führung zu Buche. Auch wenn die Oberländer im Anschluss auf 3:1 verkürzen konnten, zeigte sich bereits in der ersten Halbzeit, dass unsere Mädels erneut eine sehr starke Defensive um Torfrau Kristin zeigten. Daraus resultierte bereits zur Halbzeit eine 7:1 Führung. In dieser wurden nur ein paar wenige Dinge korrigiert und das Tempo sollte weiter hoch gehalten werden. Beim Stand von 11:1 war die Vorentscheidung bereits gefallen und nach 30 Spielminuten konnte ein souveräner Sieg mit 15:2 Toren gefeiert werden.
Nachdem sich im Anschluss die SG Cunewalde/Sohland ebenfalls deutlich gegen den HC Rödertal durchsetzen konnte, lag die Favoritenrolle im abschließenden Spiel des Dreierturniers bei unseren Mädels. Dieser wurden sie auch von Beginn an gerecht. Bereits nach kurzer Spielzeit stand es 5:0. Bis zur Pause konnte der Abstand weiter erhöht werden und mit 13:2 war praktisch das Spiel entschieden. Auch wenn in Halbzeit zwei in der Abwehr nicht mehr die letzte Konsequenz an den Tag gelegt wurde, geriet der Sieg und damit der erste Platz bei der Spartakiade nicht mehr in Gefahr. Am Spielende zeigte die Anzeigetafel einen 24:9 Spielstand an. Bemerkenswert aus Sicht des VfB an dem Ergebnis ist, dass beide Mannschaften in der kommenden Sachsenligasaison in ähnlicher Besetzung an den Start gehen.
Auch wenn am Ende etwas die Konzentration abhanden gekommen war, haben die Mädels heute wieder ihr Können gezeigt und beide Spiel souverän für sich entscheiden können. Ich bin überzeugt, dass wir für die kommende Saison in Sachsens höchster Spielklasse gewappnet sind und für einige Überraschungen sorgen können. Bis dahin gilt es, weiter ordentlich zu trainieren, um die in dieser Saison gezeigte Entwicklung der Mädels weiter voranzutreiben. Besonders möchte ich mich auch an dieser Stelle nochmals bei den Eltern für die Organisation des Spieltages bedanken. Das war, wie die Leistung der Kinder, goldwürdig.“ äußerte sich Trainer Sebastian Hartmann äußerst zufrieden.

Für den VfB waren erfolgreich: Kristin, Matilda, Amelie, Luci, Emma, Annalena, Linda, Louisa, Hannah, Larissa, Carolina, Frigga

Spartakiadesieg

Spartakiadesieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.