unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Tabellen HVS
Statistik
  • 0
  • 94
  • 8.547
  • 167.917
Startseite > Mannschaften > News Verein > VfB 1999 Bischofswerda – VfL Meißen 30:20

Rückrundenstart – ok, aber die Chancenverwertung . . .

Am heutigen Samstag begann schon die Rückrunde in der Verbandsliga mit dem Spiel gegen den VfL Meißen. Und auch heute wollten sich die Damen des VfB nicht überraschen lassen und sich die Punkte mit unter den Weihnachtsbaum legen. Es ist zwar geglückt aber die Vorgaben und die Taten sind eben zweierlei. Nach gutem Beginn durch Annegret, Nadine und Doreen, die uns eine 5:2 Führung bescherten, kam es zu vielen Gelegenheiten unserer Mädels, Tore zu erzielen. Sei es durch Konterspiel oder durch schöne heraus gespielte Möglichkeiten – doch der Ball war für manche unserer Spielerinnen heute nicht der Freund und fand bei zahlreichen besten Gelegenheiten nicht den Weg ins gegnerische Tor. Ganz gravierend war es zwischen der 19. und 25. Minute. Es stand 10:5 für den VfB. Hier glänzten alle unserer Angriffsspielerinnen mit Torflaute. Die Gäste aus der Domstadt hatten aber das gleiche Problem und so passierte in sieben Minuten nicht allzu viel. Nach der zweiten Auszeit von Trainer Hartmann fanden unsere Damen das Tor der Gäste wieder, Heidi Hennig trat da positiv in Erscheinung und markierte 2 Treffer. Mit einem 13:8 ging es dann in die Pause. Bei Wiederanpfiff konnte Annegret auf 15:8 erhöhen. Wenn wir Tore erzielten, waren es auch wirklich schön heraus gespielte Treffer. Meißen gab sich aber noch nicht auf und erzielte noch das eine und andere Tor. Die endgültige Entscheidung fiel dann zwischen der 39.und 45.Minute, als unseren Damen vier Treffer in Folge gelangen und auf der Anzeigetafel ein 22:11 zu lesen war. Diana und Nadine erhöhten nochmals auf 24:13. In den nächsten fünf Minuten gelang es den Gästen auf 24:17 heran zu kommen. Ernsthaft gefährden konnte sie aber den VfB heute nicht. Bis zum Schluss gaben unsere Damen dann noch mal richtig Gas und erhöhten auf ein standesgemäßes 30:20 Endergebnis. Es war bestimmt kein schönes Spiel aber am Ende ein verdienter Sieg auch in dieser Höhe. Trainer Sebastian Hartmann zieht eine erste Bilanz und meint: „In der Summe war es kein schönes Spiel von meiner Mannschaft. Nach der starken Leistung letzte Woche haben fünf bis zehn Prozent Konzentration und Entschlossenheit gefehlt. Unterm Strich steht der VfB 1999 Bischofswerda als Spitzenreiter da und geht über den Jahreswechsel mit drei Punkten Vorsprung auf die SF 01 Dresden in die Spielpause, was aber noch längst keine Entscheidung darstellt“.
Jetzt wartet eine lange Pause auf Grund der Weltmeisterschaft der Männer im Januar auf alle Mannschaften, denn es geht erst am 26.01.19 in die nächsten Spiele in der Verbandsliga. Der VfB hat aber am 13.01.2019 um 18.00 Uhr das Viertelfinale im HVS-Pokal gegen TuS Leipzig Mockau im Wesenitzsportpark zu bestreiten, wozu wir alle Handballfreunde ganz herzlich einladen möchten.       (mvp)

Es spielten:  M. Denecke, M. Burkhardt, D. Förster(, J. Richter (1), N. Beck  (2) J. Ozimkowska, C. Nauendorf (2), D. Zerbst (6), A. Lugenheim (7) L. Lösche, D. Läsker (1/2), C. Adam, N. Will (6), H. Hennig (3)

Frohes Fest

Frohes Fest