unsere Stadt Bischofswerda

Trainingspläne
Tabellen HVS
Statistik
  • 0
  • 3
  • 1.681
  • 259.037
Archiv
Startseite > Mannschaften > News Verein > VfB Bischofswerda – HSV Marienberg 31:25

Saison mit tollen Erfolg beendet

Nachdem bereits letzte Woche der Klasenerhalt mit dem Sieg gegen Schneeberg gesichert werden konnte, stand das schwere Spiel gegen den bis dato Zweitplatzierten aus Marienberg auf dem Programm. Ohne den Druck das Spiel gewinnen zu müssen, konnte die Partie unbeschwert angegangen werden. In der Abwehr sollte mit viel Laufbereitschaft Kompaktheit gegen den torgefährlichen Rückraum geschaffen werden und im Angriff mit Entschlossenheit und viel Willen gespielt werden.
Die Vorgaben wurden von Beginn an gut umgesetzt. Bereits im ersten Angriff konnten unsere Frauen nur auf Kosten eines Strafwurfes gestoppt werden, welcher sicher zur ersten Führung verwandelt werden konnte. In der Abwehr wurde gut verschoben und den Gegnern wurden nur wenig Lücken geboten. Beim 6:3 hatten die Gäste bereits Gesprächsbedarf und nahmen ihre erste Auszeit. Tatsächlich konnte der Schwung des VfB etwas gebremst werden und die Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen, was sich ab dem 10:10 auch bei den Zwischenständen zeigte. Zum Ende des ersten Spielabschnittes lagen die Frauen des VfB wieder hauchdünn in Front.
In der Kabine wurde die Mannschaft auf die zweite Halbzeit eingeschworen. Jede Spielerin hatte bemerkt, dass die Gäste an dem Tag durchaus schlagbar sind. Die Fehlerquote war phasenweise noch zu hoch, was die Marienberger stets eiskalt ausnutzten. Insbesondere im Umkehrspiel sollte noch mehr Konzentration an den Tag gelegt und im Abwehrspiel weiterhin die nötige Laufbereitschaft gezeigt werden.
Der Start in die zweite Halbzeit gestaltete sich dabei wie zu Beginn des Spiels. Nachdem die ersten Tore wieder auf unseres Konto gingen (18:15), konnten die Erzgebirger wieder den Ausgleich zum 19:19 herstellen. Im Anschluss konnte im Abwehrspiel eine Schippe zugelegt werden und auch zahlreiche Paraden von Maika Burkardt im Tor verliehen den Vorderleuten die nötige Sicherheit. Über die Stationen 24:21 und 27:21 konnte die Führung weiter ausgebaut werden. Zwar konnten die Gäste zwischenzeitlich auf vier Tore verkürzen (28:24), der Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr. Mit einem verdienten 31:25 Erfolg beenden unsere Frauen die Saison mit 12:8 Punkten. Da aber erst am 15. Mai 2022 das letzte Spiel in der Sachsenliga der Frauen, aufgrund coronabedingter Nachholtermine stattfindet, steht die endgültige Platzierung noch nicht fest. Die Punkteausbeute kann sich aber sehen lassen und unabhängig vom damit einhergehenden Tabellenrang ist dies ein toller Erfolg in der verkürzten Spielzeit.
Die Mannschaft hat heute mit einer kämpferisch tollen Leistung überzeugt und auch im Angriff zielstrebig agiert. Den Sieg und die damit verbundenen Punkte hat sich mein Team heute deutlich verdient.“, zeigte sich Trainer Sebastian Hartmann zufrieden.

VfB Bischofswerda: Marleen Denecke, Maika Burkhardt, Helen Scheumann (alle im Tor), Nadine Beck (4), Julia Ozimkowska, Julia Aeppler (2), Leandra Gierth, Annegret Lugenheim (1), Anastasia Naboka (4/2), Sophia Merkel (7/6), Emmie Schulz (10), Mareike Jokusch, Jennifer Willig, Madeleine Lugenheim (3)

Sieg gegen Marienberg

Sieg gegen Marienberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.